• XTRA! 370

    ÖSTERREICHS GRÖSSTES QUEERES MAGAZIN

  • XTRA! 369

    ÖSTERREICHS GRÖSSTES QUEERES MAGAZIN

  • XTRA! 368

    ÖSTERREICHS GRÖSSTES QUEERES MAGAZIN

  • XTRA! 367

    ÖSTERREICHS GRÖSSTES QUEERES MAGAZIN

  • XTRA! 366

    ÖSTERREICHS GRÖSSTES QUEERES MAGAZIN

  • XTRA! 365

    ÖSTERREICHS GRÖSSTES QUEERES MAGAZIN

  • XTRA! 364

    ÖSTERREICHS GRÖSSTES QUEERES MAGAZIN

Liebe Leser & Leserinnen, liebe Freunde & Freundinnen von XTRA!

ERSTER JAHRESTAG

Im März 2020 war’s, am Freitag, dem 13. (sic) – da wurde der erste Lockdown – ab 16. März – verkündet, Österreichs Eintritt in die virale Spirale. Sie dreht sich seither, einmal in die eine, tags darauf dann wieder in die andere Richtung. Im Dezember brachte es Bundeskanzler Sebastian Kurz auf den Punkt, als er, umgeben von Polit- und Epidemiologie-Kapazundern, meinte: „Wir haben Lockdown-Einschränkungen satt“ – das sah (und sieht) ein Großteil der Bevölkerung ebenso! Dazu nun eine hochinfektiöse Chronologie!

31. 12. 2019: Aus dem chinesischen Wuhan werden erste Fälle einer neuen Form der Lungenentzündung mit noch unbekannter Ursache gemeldet
25. 02. 2020: Erste bestätigte Fälle in Österreich
10. 03. 2020: Die WHO erklärt Covid-19 zur Pandemie
12. 03. 2020: Erster Todesfall in Österreich
16. 03. 2020: Erster Lockdown beginnt – 200 bis 300 tägliche Neuinfektionen
06. 04. 2020: Supermärkte sind nur noch mit MNS zu betreten
14. 04. 2020: Kleinere Geschäfte, Baumärkte & Gartencenter dürfen unter strengen Auflagen wieder öffnen
02. 05. 2020: Der gesamte Handel wird – ebenfalls unter entsprechenden Auflagen – wieder hochgefahren
15. 05. 2020: Weitere Öffnungsschritte: die „neue Normalität“ mit rund 50 Neuinfektionen lässt Gastro-Besuch zu
29. 05. 2020: Der mit 16. März begonnene Shutdown endet
24. 07. 2020: Die Lage verschlechtert sich wieder
04. 09. 2020: Die Corona-Ampel startet – und bringt keine Entscheidungen
14. 09. 2020: Die täglichen Neuinfektionen steigern sich auf mehr als 900
28. 09. 2020: In der Wiener Gastronomie beginnt die Gäste-Registrierung
03. 11. 2020: „Lockdown light“ – Kultur, Sport und Gastro schließen
13. 11. 2020: 9600 Infektionen täglich
17. 11. 2020: Start für den zweiten „harten“ Lockdown
07. 12. 2020: Zurück auf „light“ – nächtliche Ausgangsbeschränkungen bleiben aber
26. 12. 2020: Dritter Lockdown bringt starke Einschränkungen
27. 12. 2020: Erste Impfungen gegen Corona an der Medi-Uni Wien
25. 01. 2021: Beginn der FFP2-Maskenpflicht im öffentlichen Raum
08. 02. 2021: Dritter Lockdown endet – Gastro, Sport und Kultur bleiben zu
15. 03. 2021: Mit Blick auf Ostern könnte es Lockerungen geben; ob die dann wieder einen Lockdown zur Folge haben, liegt nicht nur an der Politik, das liegt auch an uns allen…

Ein Jahr mit Corona und all den damit verbundenen Auflagen und Einschränkungen hat Teile der Bevölkerung mürbe, andere jedoch wütend gemacht. Die schweigende Mehrheit wundert sich dafür über Mitbürger, welche die von der Politik auf Rat von Fachleuten aus allen relevanten Bereichen verhängten Schritte als „unerträgliche Eingriff in ihre Rechte“ sehen. Dass es auch Pflichten gibt, wird – bei Demos etwa – gerne ignoriert.

Wenn erst die Auflagen für einen Friseur-Besuch den notwendigen Schwenk hin zum Testen (und in Folge zum Impfen) bringen, mag das zwar entlarvend sein, aber wie sagte schon Macchiavelli: Der Zweck heiligt die Mittel. Also auf zum Coiffeur, aber vorher in eine Apotheke oder Teststraße!

Die Redaktion

X
X