„PERVERTED UTOPIA“

Ausstellung von Dimitrije Andrijevic vom 9. Juli bis 6. August in der Galerie vom GAYT-Store

Am 9. Juli wurde in der Galerie des GAYT Store die Ausstellung von Dimitrije Andrijevic – Master-Absolvent von der Universität für angewandte Kunst in Wien – eröffnet, welche anschließend bis 6. August für alle Interessierten geöffnet war. Der Künstler präsentierte hier seine Werke unter dem Titel „Perverted Utopia“.

Mit dem Begriff „Utopie“ wurde in den letzten 30 Jahren die Bevölkerung auf dem Balkan von vorhandenen politischen Strukturen manipuliert, welcher seit Jahrzehnten irgendwie Hoffnung versprochen wurde. Der Begriff „Perverted Utopia“ wiederspricht sich hier selbst und spielt auf die gestörte Realität des gegenwärtigen Augenblicks an, der auf die Utopie wartet.

Durch die Platzierung der politischen Werke in einer Umgebung, die normalerweise als „pervertiert“ bezeichnet wird, wollte der Künstler, dass das Publikum erkennt, das der Raum (oder die Menschen, die diesen Raum besuchen) nicht pervertiert sind – sondern eben politische Realität erkennen können.

Die Installation bestand aus zwei Elementen: Visuell und Akustisch. Visuell – es waren zehn Siebdruck auf Latex-Sheets im Raum verteilt. Akustisch – hier konnte man Aufzeichnungen von politischen Reden der letzten 30ig Jahren hören. Obwohl die Installation über die politische Sphäre des Balkans sprach, wurde das österreichische Publikum damit angeregt – während es die vorhandenen Werke wahrnahm – über die politische Vergangenheit ihres Landes nachzudenken.