2011 | 03

XTRA! 2011 | 03

XTRA! 2011 | 03

Cover: Dancing Stars 2011; Foto: ORF.

Coverstory: Alfons Haider & Vadim Garbuzov im XTRA!-Exklusiv-Interview.

Neil Curtis vor Life Ball und Akos Piros: Die Ergebnisse der 17. XTRA!-Coverwahl

20 Jahre Rosenball: Jubiläumsevent im Palais Auersperg.

► Robert Waloch in Zum Beispiel: Role Models.

► Helmut Graupner in aufRecht: Diskriminierung über den Tod hinaus.

Die Außerirdischen sind gelandet: Beim Grazer Tuntenball.

LesBiSchwule Gesundheit: www.syphilis.at.

Gossip, Gossip: ¿Ausente? Aber nein!

Saison in Salzburg beim Bundesländer-Schwerpunkt.

► Rund um Tisch und Küche: „Salzburger Schmankerln“ in Harriettes Küchenkastl.

Gesungen! Gesprochen! GESPIELT!: Der XTRA!-Kultur-Spaziergang.

Die Opernloge von Robert Fontane: Neues vom CD- und DVD-Markt.

Schaurig & schmuck: Aktuelle Ausstellungen als Museumsrundgang.

Am Strich: „Kino-Action“ – Geschichten, die das Szene-Leben schrieb.

Internationale Splitter und Meldungen:
US: In der Defensive?; US: Mütter; US: Chronicles; US: Kiss me!; US: Don’t kiss, but tell?; US: Er darf weiterhin; BR: Augenweide; GB: Gay Free Zone; GB: Open doors to? GB: Falsche Wahl; GB: Nackte Fakten; FR: Quel scandal!; Norwegen: Test; DE: Vaterfreuden; DE: Berlin liebt!; DE: Am Scheideweg; BY: Von Mann zu Mann; IR: Lavat.

Splitter & Meldungen aus Österreich:
705 EPs; 1 EP mehr; 1 EP weniger; Wieder einmal; Handy-Funktion; Späte Einigung; Hetze bleibt erlaubt; Protest! Couleur: brune? SoHo Salzburg; Life Ball-News; Stipendien; Remake; Bekenntnisse.

Community-News – Der XTRA!-Überblick ohne Anspruch auf Vollständigkeit:
1. Rosenmontags-Gschnas @ Skydome; Carneval Erotica @ Kaiserbründl; Halligalli @ Alte Lampe; Frühlings-Erwachen @ Cheri; Fetish @ Cruising für Junx @ Hard On; No Date @ Date; Erwin Steininger live again @ Forum-Theater.

Veranstaltungen:
Community-Termine für den Erscheinungszeitraum (17. März – 17. April 2011).
Neu seit Jänner 2011: Regelmäßige, wöchentliche Termine kompiliert.

Termine TV + Movie:
Interessante Fernseh-Hinweise für den Erscheinungszeitraum (17. März – 17. April 2011).

Alle relevanten Adressen in Wien und Umgebung!

Jede Menge Kleinanzeigen!

Vier Seiten Jus Amandi-Beiheftung!

Und natürlich vieles, vieles mehr im neuen XTRA! 03/2011!

XTRA! 03/2011 – ab 17. März überall präsent!

Pünktlich! Punktgenau! Zuverlässig!

XTRA! 03/2011 – DAS EDITORIAL:

Tanz auf dem Regenbogen… 

Im Juli 2010 beendete eine Unwetterwarnung vorzeitig die Life Ball-Eröffnung, was praktisch auch das Ende der TV-Übertragung bedeutete; im Dezember darauf wurde dann „Wetten, dass…?“ wegen des bösen Unfalls eines Wettkandidaten abgebrochen (die Fans von „Take That“ mussten sich somit bis Februar gedulden und die Justin Bieber-Gemeinde hat gar noch bis Mitte März auszuharren). Die TV-Live-Übertragung von „30 Jahre Musikantenstadl“ aus Fribourg fiel nun der Erdbebenkatastrophe in Japan zum Opfer…
Geradezu unbedeutend dazu im Vergleich die „Wiener G’schichten“: etwa der recht heftig inszenierte Wirbel rings um die tänzerische Mann-Mann-Paarung bei der 6. ORF-Staffel der „Dancing Stars“, die ursprünglich wohl als Werbetrommel für die (inzwischen aufs Abstellgleis transferierte) „ARGE Talkshow“ angekündigte Eröffnung mit dem Thema „Schwule sind pervers“ (samt Verschiebung und späterem kleinlauten Rückzug) und schlussendlich das „Regenbogenball“-Debüt im imperialen Rahmen der Hofburg – solche Ballung schwuler Thematik war für manche Kleingeister offenbar zuviel des Guten bzw. Schlechten (um deren Reaktionen nicht falsch zu interpretieren). Christian Höller hat dazu in der „Financial Times Deutschland“ vom 8. Februar unter dem Titel „Schwuler Walzer erregt Österreich“ eine kleine Zusammenfassung vorgestellt. Er hätte dieses „Triptychon“ aber noch um ein schrilles Rufzeichen bereichern können, denn immerhin gab es ja in Nachfolge dazu den „Rosenball“, die Gay-Parallele zum Opernball. Zu diesem prunkvollen Staatsball war heuer ja ein ganz besonderer Gast angereist: nein, nicht Ruby, die entpuppte sich sowieso als nette Abwechslung in der ansonsten oft mit Gammelfleisch versehenen Gästeliste eines Baumeisters aus Wien XV! Sir Bob (Geldof), der Life- & Band-Aid-Initiator, ist gemeint! Er kam, sah und siegte – auch am glatten Parkett der Oper, wo er die perfekte Verknüpfung mit den zuvor als Erregung markierten Highlights herstellte, als er sich – ganz Sir – nach einer passenden Tanzpartnerin umsah und prompt auch (s)eine Ikone fand: Alfons Haider! Der Wiener Walzer machte solches möglich…Die Redaktion