2011 | 11

XTRA! 2011 | 11

XTRA! 2011 | 11

Cover: „Sailors“ (© Werner Friedl – http://foto.casaberg.at/)

Coverstory: Werner Friedl-Vernissage bei Wien in Schwarz

Servus Peter – Oh là là Mireille: Die „Pfisters“ wieder in Wien & im XTRA!-Interview.

► Robert Waloch in Zum Beispiel: Talk of the Town über „Homophobe und transphobe Gewalt“.

► Helmut Graupner in aufRecht: Verhetzung – weniger Schutz für alle!

„Berlin ist arm, aber sexy“: Eindrücke von der Stadt an der Spree.

Gossip, Gossip: Es lebe der Sport…: Internet-Tratsch über Sportler als Foto-Models.

► Statt Harriettes Küchenkastl: Harriettes Halloween-Rundgang durch die Szene.

Wien in Schwarz: Österreichs größtes Fetisch-Treffen – Rückblick & Ausblick.

„Diverso Da Chi“: Queer Film Nights im November.

Von Händel bis Cerha: Der XTRA!-Kulturspaziergang.

Herbst:Zeit:los: Interessante Ausstellungen in Wien

Am___Strich: „Pizza puttanesca“ – Geschichten, die das Szene-Leben schrieb.

Der XTRA!-Bücherschrank – Interessante Bücher für Leseratten:
Schön! Stark! Frei! Wie Lesben in der Presse (nicht) dargestellt werden; Anderer Welten Kind; Regenbogenlicht; Alf; Wasserspiele, Der innere Schrei; Der vergessene Krieger; Gestalten mit Farbe; Wiener Küche.

Internationale Splitter und Meldungen:
US: Out & proud; BR: Amor e ódio; GB: Boyfriends?; FR: Homophobie?; BE/DE: Homo-Screening; DE: Preisträger; DE: Berlin, Berlin…; DE: Ausgedinge?; PL: Anna Grodska; RS: Scham; MY: Kein Nikita?

Österreich-Splitter:
Baby-Boom? Prostitutionsgesetz; Nationalstolz; Persona grata; Missbrauch; Kein Missbrauch; Mord?; Von M zu W / 1; Von M zu W / 2; Coverboy; Schatz, ich komme; HIV-Infektionen: 3 Jahre Haft; meritus 2011-Gala.

Community-News:
Together 2011 @ Aids Hilfe Haus; 15. Regenbogenball @ Parkhotel; 13. Orgia Epikurea @ Kaiserbründl; Heiliger Geist @ Santo Spirito; Gay Quiz @ Goldener Spiegel; Oktoberfest-Spätlese @ Cheri; Opening @ Die Location; HUG-Wintersemester 2011.

Veranstaltungen:
Community-Termine für den Erscheinungszeitraum (10. November – 18. Dezember 2011).
Regelmäßige, wöchentliche Termine übersichtlich kompiliert.

Termine TV + Movie:
Interessante Fernseh-Hinweise für den Erscheinungszeitraum (10. November – 18. Dezember 2011).

XTRA!-TV- und Filmempfehlungen:
„Die Familie Stone – Verloben verboten“: Samstag, 26. November 2011, 20.15 Uhr, VOX.
„Die Zärtlichkeit der Wölfe“: Freitag, 2. Dezember, 0.05 Uhr, Arte.
„…und das Leben geht weiter“: Freitag, 2. Dezember, 0.20 Uhr, ARD.
„Agnes und seine Brüder“: Dienstag, 8. Dezember 2011, 01.25 Uhr, Arte.

Alle relevanten Adressen in Wien und Umgebung!

Jede Menge Kleinanzeigen!

Und natürlich vieles, vieles mehr im neuen XTRA! 11/2011!

XTRA! 11/2011 – ab 10. November präsent!

Pünktlich! Punktgenau! Zuverlässig!

XTRA! 11/2011 – DAS EDITORIAL:

Nimmer Wurst… 

Die Jury hatte sie schon fallen gelassen, doch das Publikum wählte sie zurück – und so kam sie ins Semifinale des ORF-Formats „Die große Chance“! Dort qualifizierte sie sich am 23. Oktober dank brillanter Präsentation und Zuschauer-Votings souverän für das Finale. Die Rede ist von Conchita Wurst, Moderatorin und Sängerin aus dem kolumbianischen Hochland und neues Alter Ego von Tom Neuwirth, Zweitplatzierter (hinter Nadine Beiler) bei der dritten Starmania-Staffel vor fünf Jahren. „Wie tolerant ist Österreich?!“ verlautete Conchita (begleitet von ihrem/seinem Mann) unmittelbar nach ihrer/seiner Wahl in die definitive Endausscheidung – und sogar der zumeist nicht schwulenfreundlich gesinnte Michael Jeannée, Aushilfs-Postler der Kronenzeitung und selbst peinlichst gescheiterter „Große Chance“-Kandidat, fand in seiner gewöhnlich obsoleten Buchstaben-Aneinanderreihung gewinnende Worte, formulierte er in seiner „Post“ vom 23. Oktober doch unter dem Titel„Liebe(r) Conchita Wurst“: „Oide/Oida, i steh auf Di … denn wiewohl sogenannte DragQueens und Kult-Transen nicht unbedingt zu meinen Liebingsskurrilitäten zählen, ebenso wenig wie sich ständig outende Schwule, hallo Fonsi Haider, schon lange nix mehr gehört von Dir … bist Du die – mittlerweile zu Recht – berühmte Ausnahme. Weil Du nämlich authentisch und sympathisch und begabt bist.“
Conchita ist im übrigen zwar ein Name, aber im Spanischen – der Amtssprache Kolumbiens – auch die Verkleinerungsform von „Muschel“, bedeutet also „Muschi“ und ist somit ein Synonym für die Vagina; und dass „Wurst“ natürlich auch als Synonym für den Penis herhalten muss, braucht wohl nicht explizit deklariert zu werden – wobei es aber einen wesentlichen Unterschied macht, ob da eine Cabanossi oder doch etwas Umfangreicheres serviert wird, so wir uns an Rosa von Praunheims Film aus dem Jahr 1999 mit Porno- und Life Ball-Würstelmann Jeff Stryker erinnern: „Can I Be Your Bratwurst, Please?“
Wie auch immer: am Martini-Gansl-Abend des 11. Novembers 2011 wird sich telegen weisen, ob Tom Neuwirth weiterhin „ein armes Würstchen“ bleibt oder mit Conchita Wurst bei der ersten „Großen Chance“ der neueren TV-Ära eine „Penis-Vagina“ bzw. – um das Sendungs- Krone- und Jeannée-Niveau zu halten – eine „Schwanz-Fotze“ als SiegerIn gekürt wird…Die Redaktion