2012 | 279

XTRA! 2012 | 279

XTRA! 2012 | 279

Cover: Life Ball 2012 (© Klaus Peter Walser / www.x-posed.at)

Coverstorys: Vier Seiten Bild- und Textberichte vom 20. Life Ball

„Fight The Flames Of Ignorance“: Eindrücke vom 20. Life Ball am 19. Mai 2012

Life Ball 2012: Highlights, Blitzlichter & Schnappschüsse

Born This Way!: 12.–16. Juni 2012 – 2. Vienna Pride

Was wurde aus…?: Wiener Szene-Lokale im Wandel der Zeit (Teil 2)

► Robert Waloch in Zum Beispiel: Diversity & Equality (Diversity Ball & International Family Equality Day)

7. LGBT-Straßenfest: Andersrum ist nicht verkehrt in Mariahilf

LesBiSchwule & TransGender Gesundheit: PSA-Test ab 50 – der Weisheit letzter Schluss?

„Stadt Land Fluss“ & Sharayat“: Neu in Top & Schikaneder Kino

Wo ist meine Donna: In memoriam Donna Summer (1948–2012)

Gossip, Gossip: ABK. = ABBR. = ? – Internet-Tratsch zu sexy Abkürzungen

► Rund um Tisch und Küche: Erdbeerzeit in Harriettes Küchenkastl

Die Nackten & die Toten: Der XTRA!-Kulturspaziergang

Am___Strich: Rasieren, bitte! – Geschichten, die das Szene-Leben schrieb

Der XTRA!-Bücherschrank – Empfehlungen für Leseratten:
Fassbinder – Theater als Provokation; Schmeckt wie Urlaub und macht nicht dick; Zwischen den Geschlechtern; Von der Unzucht zum Menschenrecht; Mörderische Karriere eines Strichers; Aruns Geschichte; 12 Sterne Küche – Stier

Internationale Splitter und Meldungen:
US: Yes, I can?; US: No, I won’t; US: No, we won’t; US: Chain reaction; US: Tracy or Thomas; US: Deadly initiation; US: Definitely NO!; HN/DE: Beistand; DE: Promi-Opfer; DE: Szene-Opfer; DE: Der lange Arm; BE; Hass-Opfer; CH: Glücklich ist…; DK: Verweigerung; SK: Pomoc! HR: EP dank EU?; AL: Po : Jo?; IR: Pervers; ID: Absage

Österreich-Splitter & Community-News:
Kirche heute; Gott sei Dank; Heilbar? Aus Liebe? Adieu (Rolf Langenfass); Aus Gier; Aus Lust; Happy Birthday to You, Miss Candy!; Apropos (?) Prominenz; Zu spät – schade! Zu jung – schade! Premiere; ATV kuppelt wieder; 14. koninginnedag @ hard on; Akropolis, Adieu; Queere Wissenschaft; Vienna Spring 2012; 5 Jahre BaKul & 3 Jahre Christian; Club Kreativ; „Trackshittaz“ bei BallCanCan; Sling wird 8!

Veranstaltungen:
Community-Termine für den Erscheinungszeitraum (31. Mai – 1. Juli 2012)
Regelmäßige, wöchentliche Termine übersichtlich kompiliert

Termine TV + Movie:
Interessante Fernseh-Hinweise für den Erscheinungszeitraum (31. Mai – 1.Juli 2012)

XTRA!-TV- und Filmempfehlungen:
„Die Jungs vom Bahnhof Zoo“: So, 03. Juni 2012, 23.30 Uhr, MDR
„In einem Jahr mit 13 Monden“: Mi, 13. Juni 2012, 22.55 Uhr & Mi, 27. Juni 2012, 02.20 Uhr, Arte
„Faustrecht der Freiheit“: Mo, 18. Juni 2012, 23.05 Uhr, Arte
„Der Schuh des Manitu – Extra Large“: So, 17. Juni 2012, 20.15 Uhr & So, 24. Juni 2012, 16.05 Uhr, PRO7
„(T)Raumschiff Surprise – Periode 1“: So, 24. Juni 2012, 20.15 Uhr & So, 01. Juli 2012, 16.05 Uhr, PRO7

Alle relevanten Adressen in Wien und Umgebung!

Zahlreiche Klein- und Kontaktanzeigen!

Vier Seiten JUS Amandi-Beiheftung!

Und natürlich vieles, vieles mehr im neuen XTRA! 279!

XTRA! 279 – ab 31. Mai 2012 überall präsent!

Pünktlich! Punktgenau! Zuverlässig!

XTRA! 279/2012 – DAS EDITORIAL:


Dancing Stars & more

„Es geht mit einer Frau genau so gut wie mit einem Mann!“ Dies verlautete kein „bekennender Bi-Sexueller“ in irgendeinem „Talk-Show-Wichs“, sondern Vadim Garbuzov, der mit Petra Frey jüngst am 18. Mai 2012 die aktuelle „Dancing Stars“-Staffel des ORF für sich entschieden hatte. Vadim weiß, wovon er spricht, verpasste er als Profi-Tänzer im Vorjahr doch knapp das Finale – gemeinsam mit Alfons Haider, mit dem er bekanntlich das erste Same Sex-Paar eines derartigen TV-Formates bildete, landete er „lediglich“ auf Platz Vier.
Alfons Haider wiederum sollte – nachdem er bereits als Juror, Moderator und Tänzer/in dabei gewesen war – diesmal nicht mit von der Partie sein, und so kommentierten Mirjam Weichselbraun und Klaus Eberhartinger das Ballroom-Geschehen; ganz fehlen durfte er dann aber doch nicht, denn just beim letzten Akt gehörte Haider das Show-Terrain – für „A Chorus Line“, seine Abschiedsvorstellung bei den heurigen Stockerauer Sommerfestspielen. Selbstredend nutzte er das Parkett auch als PR-Wirbel für den tags darauf stattfindenden 20. Life Ball, bei dem er – ebenso wie Mirjam Weichselbraun & Klaus Eberhartinger – zum Präsentatoren-Ensemble zählte.
Als vor 19 Jahren der erste Life Ball im Rathaus über die Bühne ging, war dies vordergründig noch eine Veranstaltung für die und von der LGBT-Community und gab es diesbezüglich sogar Werbeflyer-Beilagen im XTRA! Längst schon wird seitens der Organisatoren betont, dass der Life Ball nie als „schwule Veranstaltung“ gedacht und zu sehen war – und dies vermittelt sich seit etwa 15 Jahren auch recht deutlich: Als „schrille Paradiesvögel“ sind „wir“ zwar nach wie vor gerne willkommen und werden sogar mit ermäßigten „Family-Tickets“ gelockt, ansonsten geht es „mit einer Frau genau so gut wie mit einem Mann“ und mit Heteros wohl besser als mit Schwulen – obwohl sogar die „immer gleiche“ „Marchfelderhof-Adabei-Society“ à la Lugner & Schiller & Co. inzwischen auch nicht mehr erwünscht zu sein scheint…
Bleibt nun also abzuwarten, was vier Wochen nach dem Life Ball die 2. Vienna Pride samt der 17. Regenbogenparade für „uns“ bringen kann; also ob es nicht eh schon „wurscht“ ist, wen es wie, wann und wo anzusprechen gilt, solange Cash & Quote stimmen und die Kassa klingelt…

Die Redaktion