2013 | 289

XTRA! 2013 | 289

XTRA! 2013 | 289

Cover: „EFRIT“ Tony Ward (Foto: © Pierre et Gilles)

Coverstory: Tony Ward am Life Ball-Plakat: Kreativer Coup von Pierre et Gilles

United in Pride: Vienna Pride 11. – 16. Juni 2013

► Robert Waloch in Zum Beispiel: Schwules Gedenken

► Helmut Graupner in aufRecht: Drum prüfe, wer sich ewig bindet

LesBiSchwule & TransGender Gesundheit: Ein Gel bei Hämorrhoiden!

Das künstliche Geschlecht: Die orientalische Version von Gender-Politik

Cineastische Side Effects: Eindrücke von der Berlinale 2013

Berlin à la ebab: Willkommen im My-gayhostel

► Rund um Tisch und Küche: Der kaiserliche Gugelhupf auf Harriettes Küchenkastl

Gossip, Gossip: Jorge? Jorge!

Das Weiße Rössl im Stadtsaal: Villa Valium beim Festival Schamloser Kultur

Kultur auf Krücken: Der XTRA!-Kulturspaziergang

Die Opernloge: Angst vor großen Formen

Am___Strich: Wachs in seinen Händen – Geschichten, die das Szene-Leben schrieb

Koninginnedag 2013 – Trixi rules forever!

Pitbull auf Wanderschaft – Army-Style im Club Pi

Neues aus dem Inside: Spiele braucht das Volk!

Der XTRA!-Bücherschrank – Empfehlungen für Leseratten:
Super Paradise – Dicke Dödel 2; Verkannte Pioniere; Sonette an einen Knaben und andere Gedichte; In Your Hands; Die Zeit ist aus den Fugen; Herzbeben zu dritt

Internationale Splitter und Meldungen:
US: Final solution? US: Frontwechsel; US: In spe; US: Stupid rules; US: Zwar, aber…; US: Big spender?; US: Localike New York; CA: Psycho; BR: Geburtstag; GB: Gay Icon?; GB: Lady in disguise; GB: Rätselhaft; FR: Légalisé et légitimé?; FR: La vrai luxe; BE/EU: Noooo!; NL: Islamische Normen; NL: Sex sells; DE: Peter Plate – nie TV!; DE: 35 Jahre konkursbuch; HU: Parallelen?

Österreich-Splitter
Erstklassig; Finale; Satire?; Insieme?; Natália Kelly @ Ost-Klub; Kooperation; In Linz hört auf…; Salzburger Fetish-Events; XTRA!-Staffel beim 30. Vienna City-Marathon

Community-News
Fünf Jahre Rifugio; Vienna Fetish Spring; Diversity Ball 2013; Oster-Festpiele @ Cheri; Acht Jahre Village; Life Ball-Warm-Up @ Weinbar „elf16“; Letzte Life Ball-Tickets; Queer4feet im Ballroom; Ostern im Sling; Harem Erotic @ Kaiserbründl; Römerfest @ Römersauna; Wieder einmal 25!

Veranstaltungen:
Community-Termine für den Erscheinungszeitraum (25. April – 02. Juni 2013)
Regelmäßige wöchentliche Termine übersichtlich kompiliert!
(Terminerfassung in ausschließlicher Eigenverantwortung der Eintrager/Auftraggeber!)

Termine TV + Movie:
Interessante Fernseh-Hinweise für den Erscheinungszeitraum (25. April – 02. Juni 2013)

XTRA!-TV- und Filmempfehlungen:
„Total Eclipse – Die Affäre Rimbaud und Verlaine“: D0, 16. Mai, 22.25 Uhr, ATV2
„Princesas – Prinzessinnen der Straße“: Do, 16. Mai, 22.25 Uhr, 3Sat
„Brüder 1 – 3“: Mi, 21. Mai, ab 01.15 Uhr, 3Sat
„Oberst Redl“ (Film): Di, 28. Mai, 22.25 Uhr, 3Sat
„Oberst Redl“ (Dokumentation): Mi, 29. Mai, 21.00 Uhr, 3Sat

Alle relevanten Adressen in Wien und Umgebung!

Alle relevanten Adressen aus den Bundesländern!

Zahlreiche Klein- und Kontaktanzeigen!

Und natürlich vieles, vieles mehr im neuen XTRA! 289!

XTRA! 289 – ab 25. April 2013 überall präsent!

Pünktlich! Punktgenau! Zuverlässig!

XTRA! 289/2013 – DAS EDITORIAL:

Das schwule Jahr 

Aus Sicht mancher Szene-Zwangsverpflichteter & -Aktivisten reduziert sich das aus zwölf Monaten bestehende Jahr auf seine erste Hälfte – fehlen doch ab Juli die so genannten „glamourösen Termine“. Inden Wintermonaten rufen mit Regenbogenball, Kreativball und Rosenball gleich drei Veranstaltungen, bei deren Termin-Koordination man gelegentlich den Eindruck bekommt, die Organisatoren möchten alle drei zugleich realisieren – schon um der „Konkurrenz“ eins auszuwischen.
Im Mai folgt dann der große Life Ball mit einer Vielzahl von Avant- und Après-Events, die längst schon von Teilen der internationalen Schickeria als verpflichtendes Bad in der Menge genützt werden; die Masse der Wiener Zuschauer bekommt ihren Anteil am Spektakel mittels OpenAir-Soirée. Dass da bisweilen ein abruptes Azoren-Tief seine homophoben Tendenzen realisieren kann, gilt auch für Straßenfeste, Parade & Pride Village: So sehr man sich auch darauf gefreut und vorbereitet hat – die im Juni immer noch mögliche Schafskälte kann die beste Aufmachung sinnlos erscheinen lassen; es kann aber auch so heiß sein, dass die Maquillage dahin schmilzt…
Hat das mit Juli beginnende zweite Halbjahr im Vergleich zum Vorgänger also nichts zu bieten außer der obligaten Röstung auf der Donau-Insel und/oder dem Chatten auf GayRomeo?! Selbst wenn die beiden Sommermonate bzgl. Urlaubsplanung Familien mit Schulkindern überlassen werden, sollte es auch da einige schwul gewidmete Highlights geben – etwa eine Fahrt nach Schloss Hof mit der Erinnerung an Prinz Eugen, dessen 350. Geburtstag am 18. Oktober gefeiert wird; auch das Heeresgeschichtliche Museum widmet sich dem großen Feldherrn, und in seinem Winterpalais in der Himmelpfortgasse wird eine Präsentation vorbereitet.
Der wichtigste schwule Termin ist heuer aber sicherlich der 29. September – denn da findet die Wahl zum Nationalrat statt; hier entscheidet sich, was für unsereins in Zukunft besser oder schlechter werden könnte. Aus diesem Anlass sei die – evtl. unübliche – Frage in den Raum gestellt: Wer von den XTRA!-Lesern war eigentlich beim Kirchen- bzw. beim Demokratie-Volksbegehren? Solche und ähnliche Daten sind oft um einiges wichtiger als so manche Hetz & Gaudi-Anlässe, um nicht von unerwarteten Überraschungen eingeholt zu werden…
Conclusio: Das schwule Jahr hat 365 Tage – sie alle gilt es zu nützen!Die Redaktion