2015 | 311

 

INHALTLICHE SCHWERPUNKTE:

XTRA! 311 – ab 7. Mai 2015 überall präsent!

XTRA! 311 – ab 7. Mai 2015 überall präsent!

► Cover: Sven Ratzke in Hedwig and the Angry Inch (Foto: Dennis Veldman/Grafik: E.A. Est & Seafood Prod.)

► Coverstory: Hedwig and the Angry Inch mit Kabarettist, Schauspieler & Entertainer Sven Ratzke im Metropol

► Robert Waloch in Zum Beispiel: Schöner schreiben über???

► Helmut Graupner in aufRecht: Hasskriminalität

► Life Ball das ganze Jahr über: Nationale Projekte, die von Aids Life unterstützt werden

► Raising the Bar: Neues temporäres Mahnmal für die homosexuellen NS-Opfer

► Identities 2015: Eine Vorschau

► Just Be You!: Eindrücke vom 8. Diversity Ball

► Koninginnedag am 30. April: Wien bleibt Bea treu!

► Mister Fetish 2015: Vorstellung der Kandidaten

► Hello Doc!: Circus Party Weekend

► Neues aus dem Eagle Vienna: Die bumsfidele Schlagerparty

► Gossip, Gossip: Naked Opera – Internet-Tratsch zum Thema

► Am Strich: Problèmes de Traduction?: Geschichten, die das Szene-Leben schrieb

► Oberst Redl – ein Patriot: John Osbornes Drama in der Scala Wien

► Sommerbühne @ Spittelberg: ESC-Public Viewing, Newcomer & Altbewährtes

► Musikalische Freuden und Leiden: Der XTRA!-Kulturspaziergang

► Rembrandt & Vermeer, Van Gogh, Verdi…: Die XTRA!-Kulturreise

► Die Opernloge: Neues vom CD- und DVD-Markt

► Rund um Tisch und Küche: Am Schnittpunkt von Alpen und Meer – Slowenische Küche auf Harriettes Küchenkastl

► Löwenherz zum Song Contest: Drei Veranstaltungen – ein Thema

► Das Buch des Monats: Die Schneekönigin

► Der XTRA!-Bücherschrank – Frühlings-Erwachen für unsere Leseratten:
Der traurige Prinz; Georg Danzer: Große Dinge – Erlebtes und Erzähltes; Homosexuelle Männer im KZ Sachsenhausen; Sekundensache; Nachwuchs unterm Regenbogen; Die Wiener Hausberge – Wandern für Faule

► Internationale Splitter und Meldungen:
US: Re-education NO; US: Openly gay; US 37 x 15 = 555?; US: Stars & Starlets; US: Going Public; DE: Homo-Elite; DE: Gottes Segen?; DE: Die schwierige Frage; DE: Die deutsche Wutoma; FR: Am Heiligen Stuhl; IT: Paura? IT: Schwule Kleider; IT: Gay Lobby? SL: Nein, Aus!

► Österreich-Splitter & Community-News
Mehrheiten; Going Public; Dienstrecht neu; Altersweise?; Was wurde aus…; Franz & Anita & Steffi; Perfekte Hausbesorger; HateCrime gegen LGBTIs; Gay-Quiz @ Cheri; Best of Song Contest; 2. Boylesque-Festival; Wien à la Siegessäule; Salzburg-News & PrideBoat-Aviso; 10. XTRA! Marathon-Staffel; Vienna Fetish Spring; Komm mit Kondom ins Hard On; Covergirls im Abflug; Conchita Cocktail @ Sling

► Veranstaltungen:
Community-Termine für den Erscheinungszeitraum (7. Mai – 14. Juni 2015) mit ESC-Termine-Special
Regelmäßige wöchentliche Termine übersichtlich kompiliert!
Terminerfassung in ausschließlicher Eigenverantwortung der Veranstalter!)

► Termine TV & Movie:
Interessante Fernseh-Hinweise für den Erscheinungszeitraum (7. Mai – 14. Juni 2015)

► XTRA!-TV- und Filmempfehlungen:
außendienst XXL – Des Mannes bestes Stück: Donnerstag, 14. Mai 2015, 22.00, ZDF
Männer al Dente: Samstag, 16. Mai 2015, 23.40 Uhr, ORF1
Tatort: „Erkläre Chimäre“: Sonntag, 31. Mai 2015, 20.15 Uhr, ORF2 & ARD sowie Dienstag, 2. Juni, 00.10 Uhr ORF2 und 00.35 Uhr ARD
Das Bildnis des Dorian Gray: Montag, 8. Juni 2015, 01.30 Uhr, ARD

► Alle wichtigen Community-Adressen aus Wien & Umgebung!

► Alle wichtigen Community-Adressen aus den Bundesländern!

► Und natürlich vieles mehr im neuen XTRA! 311!

► XTRA! 311 – ab 7. Mai überall präsent!

► Pünktlich! Punktgenau! Zuverlässig!

 

DAS EDITORIAL:

Wurstigkeiten

Post für Conchita gab’s am 5. April via „Krone“ von Michael Jeannée: Der Kolumnist reflektierte jene drei Gründe, wonach der New Yorker Kunst-Sammler Ronald Lauder ausgeführt habe, er wolle die „Goldene Adele“ hinkünftig „keinem Museum in Österreich jemals als Leihgabe zur Verfügung stellen“: Das Bild sei „für einen Transport zu fragil“, „die Vorbesitzerin wolle das nicht“ und sein Museum in New York werde „vor allem wegen der ‚Adele’ besucht“. Jeannée kann sich aber „noch einen vierten Grund dafür vorstellen“: Das Life Ball-Plakat mit Conchita: „Wer zulässt, dass die ‚Goldene Adele’ mit einem Bart verhunzt wird, ist es nicht wert, die originale Adele in einem österreichischen Museum zu genießen“…

„Man hat’s nicht leicht auf der Welt, wenn man als Manderl noch auf ein Weiberl steht“ verlautete Österreichs „Volks-Rock’n’Roller“ Andreas Gabalier bei der Verleihung der diesjährigen Amadeus-Awards – und zog sich damit auch gesellschaftlichen Unmut zu. Im Krone-Interview stellte er (just auch am 5. April!) unter der Leiste „Persönlich“ klar: „Homosexualität wird in der Öffentlichkeit schon ein bisschen wild ins Licht gestellt, fast verherrlicht“. Er wehrt sich jedoch dagegen, als „hinterwäldlerisch“ oder gar „homophobes Arschloch“ bezeichnet zu werden, denn: „Ich habe mit Schwulen oft eine Gaudi, kenne selber drei. Ein Volksmusik-Pärchen und den Alfons Haider.“ Wenn man als 30-jähriger Österreicher mit derartiger Popularität & damit verbundenem Bekanntenkreis allerdings nur drei Schwule kennt, dann kann wenigstens das Wort „weltfremd“ als „vage Zuordnung“ nicht ganz fehl am Platz sein…

Bei der vom „Kurier“ initiierten „Romy“-Gala erhielt Conchita am 25. April die Auszeichnung für den „TV-Moment des Jahres“. Bei der Verleihung des „Amadeus“ – dem „Austrian Music Award“ – räumte die ESC-Gewinnerin von 2014 am 29. März gleich dreimal ab: Für den „Song des Jahres“, das „Video des Jahres“ und als „Künstlerin des Jahres“ – „Künstler des Jahres“ wurde übrigens posthum mit Udo Jürgens Österreichs erster Song Contest-Sieger. Aber: Conchita Wurst ist de facto immer noch Tom Neuwirth, also ein 26-jähriger Mann… Nun steht das „Gendern“ vor neuen Herausforderungen – müssten doch hinkünftig diverse Ehrungen in Kategorien wie „beste männliche Künstlerin“ und „beste weibliche Künstlerin“ bzw. „bester männlicher Künstler“ und „bester weiblicher Künstler“ etc. gesplittet vergeben werden…

Die Redaktion