2016 | 322

INHALTLICHE SCHWERPUNKTE:

► Cover: Chris Bertl (Foto: Klaus Peter Walser / www.x-posed.at)

► Coverstory: Chris Bertl – Porträt eines Mostviertler Buam

► Wolfgang Wilhelm im Gespräch mit XTRA!: Aids Hilfe ist und bleibt Aufgabe für die gesamte Community

► ART, PEP, PREP oder doch Safer Sex?: LesBiSchwule Gesundheit

► Robert Waloch in Zum Beispiel: Amoris Laetitia

► Helmut Graupner in aufRecht: Blaue Wähler für die Ehegleichheit

► Akademie der Vielfalt: Bildung unterm Regenbogen

► Rund um Tisch und Küche: Der Spargel auf Harriettes Küchenkastl

► 5. Vienna Fetish Spring: Das LMC-Frühjahrs-Event 2016

► 5 Jahre „The Circus“: Alice in Wonderland

► 6 Jahre Up-Club: Und kein bisschen leise

► Am Strich: Fortuna in Favoriten – Geschichten, die das Szene-Leben schrieb

► Gossip, Gossip: US-Celebrities pro homo – Internet-Tratsch zum Thema

► Cena Claudiana: Das letzte Gastmahl des Kaisers Claudius

► Go West!: Die XTRA!-Kulturreise nach München und Salzburg

► Feste Feiern (2): Der XTRA!-Museumsrundgang

► Wiens Opernleben – international?: Der XTRA!-Kulturspaziergang

► Die Opernloge: Neues vom CD- und DVD-Markt

► His Name was Prince and he was funky!

► Das Leben ist ein Film: Buchpräsentation von und mit Raziel Reid

► Der XTRA!-Bücherschrank
Republik im Umbruch; Germany; Sommerhaus am See; Figgn, Alda; Das dramatische Leben des Christopher M.; Berlin Gay Guide; Ausgeliefert!; It’s delicious

► Internationale Splitter und Meldungen
CA/MX: Let’s get married; US: Harassment; US: Haircut; US: Good boy; US: Homophobie pur; US/UK: Your sexy thing; FR: Libertaire?; FR: Sur le gril; DE: Ach, Wunibald!; DE: Kein Randthema; TM: HIV-Test; BY: Ivan und der Wolf

► Österreich-Splitter
Probleme in NÖ; Probleme in OÖ; Zickenstreit & W.O.; Aufklärung (der Rainbow Scouting Austria); Adam Lambert – nicht nur solo; Sieg!; Nackte Fakten; Queere Kinderbuchaktion; Meine Nase läuft; „Starman“ Sven Ratzke; Wir sind Wien-Festival; Kernöl, Song Contest & Rosenstolz; Red Ribbon-Konzert; 11. XTRA!-Marathon-Staffel;

► Community-News – Der XTRA!-Überblick
CKF-Spendenübergabe; Schlager in der Adlerbar; Throwback Thursday; Ostern @ Cheri; We Want Candy!; 8 Jahre Rifugio (unter Wolfgang R.); Paradeboys & -girls gesucht

► Veranstaltungen
Community-Termine für den Erscheinungszeitraum (28. April – 5. Juni 2016)
Regelmäßige wöchentliche Termine übersichtlich kompiliert!
(Terminerfassung in ausschließlicher Eigenverantwortung der Veranstalter!)

► Termine TV & Movie
Interessante Fernseh-Hinweise für den Erscheinungszeitraum (28. April – 5. Juni 2016)

► XTRA!-TV- und Filmempfehlungen
„Ludwig II.“: Donnerstag, 05. Mai, 11:50 Uhr, 3Sat
„Das Gesetz der Begierde“: Mittwoch, 11. Mai, 22:25 Uhr, 3Sat
„Polizeiruf 110: Im Alter von…“: Dienstag, 24. Mai, 22:50 Uhr, MDR
„Mord in Eberswalde“: Freitag, 3. Juni, 23:59 Uhr, MDR

► Und natürlich vieles mehr im neuen XTRA! 322

► XTRA! 322 – ab 28. April 2016 überall präsent!

► Pünktlich! Punktgenau! Zuverlässig!

 

DAS EDITORIAL:

DIE PRÄSIDENTINNEN

Wer kennt es nicht, das berühmte Drama von Werner Schwab rund um drei vom Leben zerstörte Frauen, die resignierend in ihrer eigenen Welt leben; von denen ist hier aber nicht die Rede, sondern von den Anwärtern auf das höchste Amt im Staate Österreich – jenes des Bundespräsidenten!

Nach zwölf Jahren Heinz Fischer zogen nämlich zahlreiche wackere Bewerber ins Vorwahl-Schlachtfeld: Alois Merz („Künstler“), Armin Thurner („Hauptmann der Reserve i.P.“), Karin Kolland („Energetikerin“), Gustav Jobstmann („Menschenrechtsaktivist“), Martin Wabl („Mutbürger“), Thomas Unden („Asyl-Arzt“) und Franz Stieger („Betrugs- & Verbrechensopfer“) standen dabei von Anbeginn an auf verlorenem Posten. Die ehemalige Millionenshow-Gewinnerin Elfriede Awadalla warf – trotz oder eben gerade wegen angeblich bereits erreichter über 5.500 Unterstützungserklärungen – schon am 18. März das Handtuch, während ihr „Kollege“, EU-Austritts-Befürworter Robert Marschall, auch die Nachfrist nicht zu nutzen vermochte. Von dieser profitierte hingegen Baumeister Richard Lugner, der schon 1998 als Präsidentschaftskandidat gute 10 % der Stimmen einheimsen konnte.

Somit gab es letztendlich beim Urnengang am 24. April 2016 sechs legitime Präsidentschafts-Anwärter: Irmgard Griss, Norbert Hofer, Rudolf Hundstorfer, Andreas Khol, Richard Lugner und Alexander van der Bellen. Dass es bei einer derartigen Vielzahl und ohne „Titelverteidiger“ zu einem zweiten Wahlgang kommen muss(te), stand dabei von Anbeginn an praktisch fest.

Der Abend des 24. April bescherte uns allen dann die rot-weiß-rote Realität: Der von der FPÖ lancierte Kandidat Norbert Hofer deklassierte mit gut 35 % Stimmenanteil im ersten Anlauf all seine Mitbewerber, Alexander van der Bellen – als unabhängiger Kandidat von den Grünen unterstützt und im Vorfeld als Favorit gehandelt – sicherte sich mit etwa 21,5 % den zweiten Platz, und die „echte“ Unabhängige Irmgard Griss kam mit ca. 19 % auf Platz 3; die weiteren Kandidaten blieben chancenlos. Somit steht fest: Norbert Hofer und Alexander van der Bellen begeben sich am 22. Mai 2016 in die zweite Runde um die Kür des neuen österreichischen Staatsoberhauptes und buhlen bis dahin noch um Stimmen für die einzige vom Volk direkt gewählte Vertretung Österreichs für die nächsten sechs Jahre.

Unsere Empfehlung liegt diesbezüglich auf der Hand: Nur eine gültige Stimme für Alexander van der Bellen ist eine gegen Norbert Hofer, der deklariert gegen die so genannte „Homo-Ehe“ und gegen ein Adoptionsrecht für Homosexuelle ist. Jedenfalls aber gilt es, unbedingt vom Wahlrecht Gebrauch zu machen – in anderen, gar nicht so fernen Ländern werden bekanntlich immer noch Menschen verfolgt, wenn sie ein solches für sich einfordern…

Die Redaktion