2016 | 329

INHALTLICHE SCHWERPUNKTE:

► Cover: „Rosenball 2017“ (Foto: Emir Tuncman)329_1

►Coverstory: Rosenball 2017 – Cabaret im Kursalon

►Robert Waloch in Zum Beispiel: Schlagwörter & Worthülsen

►Helmut Graupner in aufRecht: Scheidung bei der EP

►Willkommen im Hotel Popo!: Eine Stipp-Visite in Mauritius

►Loveball 2016: Jahreswechsel im WUK

►Die Goldene Panthera und der Grazer Tuntenball

►Motto Charity Punschfest: Weihnachtsstimmung und „nette“ Jungs

►Am____Strich: Cam4U & Me2 – Geschichten, die das Szene-Leben schrieb

►Gossip, Gossip: Kalender-Boys: Internet-Tratsch zum Thema

►Literarischer Jahresbeginn 2017: Events in der Buchhandlung Löwenherz

►Verdi! Verdi – und was noch?: Der XTRA!-Kulturspaziergang

►München – Paris – Berlin: Die XTRA!-Opern-Reise

►Die Opernloge: Neues vom CD- und DVD-Markt

►Leise Zeichen @ Stille-Music: Die neue CD von Klaus Hoffmann

►Vanessa Mai – Für dich nochmal: Die limitierte Geschenk-Edition

►Rund um Tisch und Küche: Weihnachten, Silvester & Neujahr auf Harriettes Küchenkastl

►Mein Schwules Auge 13: Das schwule Jahrbuch der Erotik 2016/2017

►Mario Testino – Sir: Das Buch des Monats

►Der XTRA!-Bücherschrank: Gutschein-Einlöse- und Umtauschtipps
Die Steyrer Automobil-Geschichte; Erni Mangold: Lassen Sie mich in Ruhe; Otto Schenk: Ich kann’s nicht lassen – Rührendes und Gerührtes; Heinz Fischer: Eine Wortmeldung; Hannes Androsch, Josef Moser: Einspruch – Der Zustand der Republik und wie sie noch zu retten ist; Woran glauben – 10 Angebote für aufgeklärte Menschen; Sisi, die unsterbliche Kaiserin – Eine Graphic Novel; Joscha & Mischa, diese zwei

►Internationale Splitter und Meldungen
US: The sexiest…Rock!; US: Da Ya think…; PR: Entonces! Finalmente?; MX: Nackte Turbulenzen; GB: Haltung zeigen!; GB: Nackte Ärsche 1 + 2; GB: Nackte Fakten; GB: Missbrauch!; DE: Auf Luthers Spuren?; DE: No more Sixx Paxx!; IT: Punizione di Dio?; MA: Therapie-Verbot!; TW: Anders als?

►Österreich-Splitter & Community-News
Adoption, Agpro, Angel, City4U, JVP, Neos, Mr. Austria, Mr. Universe, Nikolo, Transition, Vorstadtweiber… Der XTRA!-Überblick ohne Anspruch auf Vollständigkeit

►Veranstaltungen
Community-Termine für den Erscheinungszeitraum (22. Dezember 2016 – 5. Februar 2017)
Regelmäßige wöchentliche Termine übersichtlich kompiliert!
(Terminerfassung in ausschließlicher Eigenverantwortung der Veranstalter!)

►Termine TV & Movie
Interessante Fernseh-Hinweise für den Erscheinungszeitraum (22. Dezember 2016 – 5. Februar 2017)

►Alle wichtigen Community-Adressen aus Wien und Umgebung!

►Vier Seiten JUS Amandi-Beiheftung!

►Und natürlich vieles mehr im neuen XTRA! 329!

►XTRA! 329 – ab 22. Dezember 2016 überall präsent!

►Pünktlich! Punktgenau! Zuverlässig!

 

DAS EDITORIAL:

Prosit 2017!

Österreich hat einen neuen Bundespräsidenten! Im vierten Anlauf konnte Alexander Van der Bellen am 4. Dezember 2016 seinen Kontrahenten Norbert Hofer mit 53,8 zu 46,2 % der gültig abgegebenen Stimmen deutlicher auf den „zweiten Rang“ verweisen als dies zu erwarten gewesen war – und wird mit der Angelobung am 26. Jänner 2017 somit auch offiziell zum 9. Staatsoberhaupt der II. Republik.

Nachdem „Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung“ bereits zum „Wort des Jahres 2016“ gekürt worden ist und „Öxit“ zum „Unwort“, „Bundespräsidentenwahl 2016–2019: Ich war dabei!“ zum „Spruch des Jahres“ und Norbert Hofers Statement das Präsidentenamt betreffend „Sie werden sich noch wundern, was alles möglich ist!“ zum „Unspruch“, wolle über das Ganze nicht mehr viel an Worten & Wörtern verloren werden. Nach einem unerträglichen Jahr tiefster Inharmonie darf also allseits wieder der „Alltag“ einkehren – so auch bei XTRA!, das seine Blicke nun wieder auf die eigene Positionierung „in Zeiten wie diesen“ konzentrieren kann!

2017 wird für XTRA! nämlich ein ganz besonderes Jahr: Im kommenden November vollenden wir den 25er! Ursprünglich – und damals weit entfernt von Internet-Utopie – als zweiwöchentliche Kommunikations-Plattform von der und für die Community konzipiert, konnten auch an XTRA! die Zeiten nicht spurlos vorüberziehen:

Die „Nullnummer“ erschien am 5. November 1992 in vierseitiger Aufmachung, XTRA! 01/92 wartete schon mit acht Seiten auf, und im Dezember hatte man bereits 16 Seiten voll! Nach dem ersten Jahr in S/W-Präsentation gab es ab Herbst 1993 färbige Titelseiten; mit 1997 erfolgte die Umstellung auf monatlichen Erscheinungs-Rhythmus, ab Herbst 2000 erschien XTRA! auch im Innenteil färbig, und mit Frühjahr 2006 war schließlich durchgehend der 4C-Druck angesagt. Seit drei Jahren gibt es elf Magazine pro Jahr, und für 2017 sind gegenwärtig aus redaktionellen Gegebenheiten zehn Ausgaben im Fünf-Wochen-Zyklus vorgesehen.

Um das zu ermöglichen, sind wir allerdings auch auf die Unterstützung durch die Communtiy angewiesen: Im Gegensatz zu viel gehegten Vermutungen arbeiten alle Mitarbeiter ehrenamtlich, um die Position von XTRA! als Österreichs größtes Gay-Magazin zu wahren – doch ohne Förderung durch Abos, Spenden, Zuwendungen und Insertionen stehen wir da à la longue auf verlorenem Posten! Um nachhaltig weitermachen und damit auch eure Anliegen und Probleme die nächsten Jahre über transportieren zu können, benötigen wir auch euren Rückhalt – denn nur zusammen & gemeinsam sind wir Widerstand, Festung & Bastion!

In der Hoffnung, damit wenigstens einen Denkanstoß gegeben zu haben, wünschen wir euch und uns allen schöne Feiertage & einen guten Rutsch und freuen uns auf ein Wiedersehen am 2. Februar 2017!

Die Redaktion