► Cover: „Life Ball 2019“ (Foto: Klaus Peter Frimmel-Walser / www.x-posed.at)

XTRA! 354

► Cover Story: 26. Wiener Life Ball – United in Diversity

► WorldPride Fearless Sydney 2023: Follow the Spirit to Sydney!

► Es darf geträumt werden: Eindrücke vom Song Contest 2019 in Tel Aviv

► Die EU will es wissen: Die zweite europäische Umfrage in Bezug auf LGBTI-Personen

► Setzen wir ein Zeichen – Seite an Seite: Walk4IDAHIT 2019

► Vielfalt: Eine neue Broschüre für Eltern von LGBTIQ-Kindern

 Maskerade: Eindrücke vom Diversity Ball 2019

 Fetish Baroque: Styriarte Graz – das Festival soll in zwei Richtungen gehen

► Andersrum ist nicht verkehrt: Die große Eröffnung der EuroPride 2019

 5. Wiener Pride Pryer: Mehr Sichtbarkeit der Religionen

► Mister Fetish Austria 2019: Eine Veranstaltung des Vienna Fetish Spring

► Alles neu macht der Mai: Nach der Renovierung der Clubdiskothek „Why Not“

► Abgeschminkt: Ein Leserbrief-Kommentar aus der Community

► Robert Waloch in Zum Beispiel…: Schwule Männer als Autoren und Thema

► Helmut Graupner in aufRecht: Non-binäre Vornamen

► Wenn es „hinten“ schmerzt und blutet: Untersuchung ohne Angst

► Am___Strich: Fluffer & Gaffer

► Gossip, Gossip: Männer-Paare für Marken-Ware

 110 Jahre Tschauner Bühne: Jubiläum am Fuße des Flötzersteigs

► Sommerbühne am Spittelberg (1): Weltmusik, Wiener Musik, Pop, Varieté, Kleinkunst & Comedy

 Barefoot in the Park: Neil Simons Kult-Komödie @ Vienna’s English Theatre

► United in Diversity: Sonderausstellung im Hofmobiliendepot

► Harriettes Küchenkastl: Morgenstund’ hat Gold im Mund

► Wozu noch Festwochen?: Der XTRA!-Kulturspaziergang

► Hummel, Hummel: Die XTRA!-Kulturreise

► Die Opernloge: Neues vom CD- und DVD-Markt

► The Cruise vs. Mein Schwules Auge: Die Ergebnisse der 25. XTRA!-Coverwahl

 Luziwuzi: Das XTRA!-Buch des Monats

► Der XTRA!-Bücherschrank: Das Himmelstürmer-Frühjahrs-Special:
Mr. Hudson unterwegs – Der stilvolle Reiseführer für schwule Männer; Alec Scouffi: Hotel zum Goldfisch; Alexander F. Storz: Beulen, Blech und Autopannen – wo alle Fahrten enden; Christian Hlavac, Christa Englinger: La bella Austria; Einfach weg – Nahrung für dein Fernweh; Gay Romance Anthologie; Gerhard Jelinek: Neue Zeit 1919; Maurizio Onano: Oma Herbert; Goldendean: Plan B – A gathering of strangers or this is not working

► Österreich-Splitter & Community-News
Zauberhaft; 27. Kreativball – Die Spendenübergabe; Priscilla in der Wüste; Tanz im Schrebergarten; Queer Art Space; Club Kreativ; Zehn Jahre QWien; Augenblick = freundlichstes Unternehmen; Lars van Rosendaal; Lycrastorm; Tiberius zu neuen Ufern; Löwenherz 1 – Carolin Schairer; Löwenherz 2 – Ulrich Reppenhagen; Regenbogenschmuck; Austrian Queer Art „The Daily Life“; Solo-Ausstellung am Karlsplatz

 Veranstaltungen
Ausgewählte Community-Termine für den Erscheinungszeitraum (13. Juni – 21. Juli 2019)
Regelmäßige wöchentliche Termine farblich hervorgehoben!
(Terminerfassung in ausschließlicher Eigenverantwortung der Veranstalter!)

► Alle Community-Adressen aus Wien & Umgebung!

► Und natürlich vieles mehr im neuen XTRA! 354!

► XTRA! 354 – ab 14. Juni 2019 überall präsent!

► 48 Seiten! Pünktlich! Punktgenau! Zuverlässig!

 

DAS EDITORIAL

SAG BEIM ABSCHIED LEISE SERVUS…

So der Titel eines beliebten Wiener Liedes; in den letzten Wochen hat es in Österreich zahlreiche Abschiede gegeben, allerdings waren nur wenige davon „leise“…

Recht laut geriet bereits der erste Abschied – jener von Paenda, die mit ihrer Pop-Ballade „Lyrics“ beim diesjährigen Eurovision Song Contest in Tel Aviv schon im Halbfinale am 16. Mai aussteigen musste und sich somit das ESC-Finale mit holländischem Sieg am 18. Mai erste Reihe fußfrei anschauen konnte; daran vermochte auch das Going Public von „Mr. Song Contest“ Andi Knoll in Bezug auf seine gleichgeschlechtlichen Präferenzen wenige Tage zuvor nichts zu ändern…

Noch lauter gestaltete sich der nächste Abschied – nämlich der der FPÖ-Granden Heinz Christian Strache und Johann Gudenus (die auf Ibiza vor zwei Jahren in feucht-fröhlicher Stimmung in eine Video-Falle getappt waren) aus all ihren Funktionen; einher damit ging auch der Abschied von der ÖVP-FPÖ-Koalition, denn Bundeskanzler Sebastian Kurz rief Neuwahlen aus, die nun im Spätsommer oder Frühherbst 2019 über die Bühne gehen werden…

Nur Tage später hieß es dann Abschied nehmen von Innenminister Herbert Kickl, der nun nicht mehr hoch zu Ross durch die Wiener (Innen-)Stadt reiten wird, was in der Folge auch den Abschied der FPÖ-Riege aus der Koalitionsregierung bedeutete; und dies zog einen von SPÖ, FPÖ und Liste Jetzt getragenen Misstrauensantrag gegen die gesamte Regierung nach sich, wodurch auch Sebastian Kurz (vorläufig) Abschied vom Kanzleramt nehmen musste…

Abschied nehmen hieß es aber auch an anderer Stelle – nämlich von Niki Lauda, der 70-jährig für immer von uns gegangen ist; wie auch immer man zu „Niki Nazionale“ zu stehen vermochte, der Abschied vom dreifachen Formel-1-Weltmeister gestaltete sich im Wiener Stephansdom jedenfalls überaus berührend…

Niki Lauda war – und so sind wir beim vorläufig letzten Abschied gelandet – stets auch gerne & gern gesehener Life Ball-Gast. Hier jedoch verkündete Erfinder Gery Keszler am 10. Mai 2019 das Life Ball-Ende: Die 26. Auflage, die heuer am 8. Juni 2019 noch einmal bravourös abgelaufen ist, soll den Schlusspunkt hinter das Aids-Benefit-Event gesetzt haben, das seit 1993 – damals noch als vorwiegend für die österreichische LGBTIQ-Community sowie ihr HIV-betroffenes Umfeld gedacht & initiiert – im Rathaus seine Heim- & Spielstätte gefunden hat…

Über die (Hinter-)Gründe zu diesem Abschied gibt es naturgemäß unterschiedliche Ansichten: In einer Aussendung des Trägervereins „Life+“ heißt es etwa, man hätte seitens der Stadt Wien (mehr) „Unterstützung gebraucht“, um „den Life Ball organisatorisch und strukturell neu aufstellen und für die Zukunft fit machen“ zu können, sei jedoch „nicht gehört oder nicht verstanden“ worden; dem gegenüber stehen Zeitungsartikel wie bspw. jene vom „Kurier“ vom 16. & 17. Mai 2019 unter den Leisten „Der Niedergang des ,System Keszler’“ und „Party-Exzesse im AUA-Flieger: Warum die Fluglinie die Kooperation mit Gery Keszler beendet“, in denen u.a. auch Gerys (angeblich) verstörender „Umgangston“ Sponsoren, Geschäftspartnern und Mitarbeitern gegenüber reflektiert wird…

Wie auch immer: Mittlerweile scheint bereits eine Weiterführung des Life Balls (bzw. die Etablierung einer adäquaten Veranstaltung) möglich – denn „der Life Ball muss weiter gehen“, wie Wiens Bürgermeister Michael Ludwig in seiner Rede beim diesjährigen Opening verlautete; in welcher Form & Konstellation, steht allerdings noch in den Sternen…

Die Redaktion