►  26. XTRA! Cover-Wahl: 25 Preise zu gewinnen – zweiter Aufruf!

►  Helmut Graupner in aufRecht: Erbrecht

►  Robert Waloch in Zum Beispiel…: Opfer & Täter, Freund & Feind (literarisch gesehen)

►  Ab auf die Piste: 16. Arosa Gay Ski Week

►  #Strikeapose: 23. Wiener Regenbogenball

►  Zirkus am Längenfeld: Eindrücke vom Kreativball 2020

►  Act! for Diversity: Der 31. Grazer Tuntenball

►  Goldene Panthera: Auszeichnung für das Projekt „Fußball für Alle“

►  Ein Jahr Regenbogen.Treff: Jahresfeier in der Gumpendorfer Straße

►  Reflux: Eine Volkskrankheit?

►  Circus: Fresh off the Farm

►  Drags in Red: Charity-Event in Währing

►  Vienna is #fucking hot!: GayClub, das neue Event

►  Am___Strich: Cash for Dresch – Geschichten, die das Szene-Leben schrieb

►  Gossip, Gossip: ?Männer? ?Mode? ?Wochen?

►  Anna Selbdritt: Auf Netrebko-Spuren in Bayern

►  Mailand M + M: Die XTRA!-Kultur-Reise

►  Der Ton macht die Musik: Der XTRA!-Kulturspaziergang

►  Queerfilm-Nacht: Das queere Event im Votiv-Kino

►  Frühlings Erwachen: Wedekinds Klassiker im Theater der Jugend

►  Casanova kocht: Die neue Dinner-Theater-Produktion im Theater Scala

►  Die Opernloge: Neues vom CD- und DVD-Markt

►  Löwenherz im März: Joshua Whitehead und Hossam Shalabi zu Gast

►  Der XTRA!-Bücherschrank – Das winterliche Krimi- & Thriller-Special
Christian v. Ditfurth: Ultimatum; Oliver Ménard: Der Kratzer; Axel Petermann & Claus Cornelius Fischer: Die Diagramme des Todes; Lotte Petri: Teufelswerk; Stephen Mullan: The Other Side; Nuala Ellwood: Du sollst sterben; Marc Förster: Bulle auf Abwegen

►  Österreich-Splitter & Community-News
Überraschend?; Geld für Sex?; Urteil bleibt; Teurer Fehlgriff; Ball-Details I; Ball-Details II; Homophober Übergriff; 3, Young Trans* & Inter* Camp; Mr. Fetish Austria – Kandidatenaufruf; Führungswechsel bei der LMC Vienna; Casino Fatale @ Zweistein; Barrierefrei – mit 95 noch dabei; Mango-Wiedereröffnung; Queer Dance im Gemeindebau

►  Splitter International:
CA: Hate speech & treats; US: A star is born?; US: Reopening; IE: Change of government?; GB: Withdrawal; GB: Premiere; DE: Nimm mich!; PL: Stigmata; HR: Njega; CH: Abstimmungserfolg

►  Alle evidenten Community-Adressen – Österreichweit!

►  Und natürlich vieles mehr im neuen XTRA! 361!

►  XTRA! 361 – ab 5. März 2020 überall präsent!

►  44 Seiten – pünktlich, punktgenau & zuverlässig!

XTRA! 361 – Das Editorial:
GOODBYE MAL ZWEI…

Schon wieder geht es um Abschiede: „Der Life Ball muss weitergehen“ postulierte Wiens Bürgermeister Dr. Michael Ludwig in seiner Rede beim Opening zum Life Ball 2019; dass es – wenigstens unter der Ägide von Life Ball-Erfinder Gery Keszler – heuer kein derartiges Event geben würde, stand da schon fest. Mittlerweile sieht es aber so aus, als ob die 26. Auflage am 8. Juni des Vorjahres definitiv der letzte Life Ball bzw. überhaupt das letzte derartige Event in Wien gewesen sein dürfte: Denn Ende Februar erklärte die Stadt Wien, bereits für die Life Bälle 2020 und 2021 beschlossene Gelder (jeweils € 800.000,–) anderen Projekten und Vereinen im HIV-/Aids-Bereich sowie auch der Regenbogenparade direkt zur Verfügung stellen zu wollen…

Gery Keszler zeigte sich darob naturgemäß überaus befremdet und bezeichnete das Vorgehen der Stadt Wien wortwörtlich „beschämend“; denn hätten er bzw. der Verein LIFE+ dieses Geld erhalten, hätte es multipliziert werden können. Zudem unterstrich Keszler auch, dass er zwar im Mai 2019 das Ende des Life Ball verkündet habe, doch dieses sei nicht freiwillig geschehen – und er verwehrte sich auch gegen Behauptungen, den Life Ball beendet zu haben; mittlerweile wäre er übrigens „arbeitslos und beim AMS gemeldet“…

Einen Abschied gab es jedoch auch auf ganz anderer Ebene, die allerdings auch etwas mit dem Life Ball zu tun tat: Noch im November des Vorjahres stellte Mag. Wolfgang Wilhelm als AHW-Obmann sein Neukonzept für die Aids Hilfe Wien vor; umso überraschender erreichte uns seine Mitteilung vom 31. Jänner 2020, in der er die sofortige Beendigung seiner Obmannschaft sowie sein Ausscheiden aus dem AHW-Vorstand bekannt gab. Angetreten hat Wolfgang diese ehrenamtliche Funktion per 1. April 2016, als er dem langjährigen Obmann Dennis Beck nachfolgte und dabei wusste, in große Fußstapfen zu treten…

Es waren vier spannende Jahre, in denen wir die Aids Hilfe Wien weiter entwickelt und mit der Vorlage und bereits begonnenen Umsetzung meines Neukonzepts ‚Aids Hilfe Wien 2020 – Zentrum für sexuelle Gesundheit’ für die kommenden Jahre zukunftsfit gemacht haben“, verlautet er und führt weiter aus: „Die Anforderungen der rein ehrenamtlichen Tätigkeit als Obmann während der letzten vier Jahre und gerade seit 2019 sind auf strategischer und leider auch auf operativer Ebene aber so groß, dass ich ihnen nicht mehr länger guten Gewissens neben meiner hauptberuflichen Tätigkeit als Leiter der WASt und als Psychotherapeut in freier Praxis gerecht werden kann, ohne diese meine hauptberuflichen Aufgaben und meine PatientInnen zu vernachlässigen“…

Abschließend bedankt sich Wolfgang Wilhelm „herzlich für die stets gute und freundliche Zusammenarbeit“ und freut sich „auf ein Wiedersehen in anderen Kontexten!“ Umgekehrt bedanken auch wir vom XTRA!-Team uns bei Wolfgang für eine etwa 25 Jahre währende, blendende und stets friktionsfreie Zusammenarbeit in verschiedensten Bereichen und auf unterschiedlichen Ebenen…

Die Redaktion

XTRA! 362 erscheint am 09. April 2020
Redaktionsschluss für XTRA! 362 ist am Dienstag, 31. März 2020, 12:00 Uhr
XTRA!-Hotline: 0676 / 530 3000
E-Mail: office@xtra-news.at
Es gilt die Anzeigenpreisliste 2020