Conchitas Going Public…

„Ich bin seit vielen Jahren HIV-positiv“ – mit diesem Going Public via Instagram „schockierte“ Österreichs ESC-Gewinnerin Conchita in der Nacht auf 16. April 2018 ihre Fans und die Öffentlichkeit; ein Ex-Freund habe gedroht, mit dieser Information an die Öffentlichkeit zu gehen, und dem wollte sie nun zuvor kommen: Denn ein Coming Out sei „immer noch besser als von Dritten geoutet zu werden“…

Die Mitteilung sorgte naturgemäß nicht nur in Österreich für Schlagzeilen, sondern in ganz Europa – und sie wurde sogar von australischen und US-amerikanischen Magazinen aufgegriffen! Eine große Welle der Betroffenheit, der Solidarisierung und der Unterstützung quer durch alle Medien, Internet-Foren, TV-Formate etc. war die Folge. Nachdem in erster Reaktion einige Termine storniert wurden, war Conchita groß umjubelt bei der Verleihung des „Amadeus-Award“ im Wiener Volkstheater am 26. April bereits wieder omnipräsent und wird wohl wie geplant auch (erneut) den Life Ball am 2. Juni moderieren – so weit, so gut! Und natürlich wünschen auch wir von XTRA! Conchita auf diesem Wege nur das Beste – oder besser gesagt ihrem Protagonisten Tom Neuwirth…

Denn nicht Conchita ist „seit vielen Jahren HIV-positiv“, sondern die Person dahinter; und da bleibt bei aller Solidarisierung und Betroffenheit natürlich eine Frage offen: Wie kann es sein, dass ein heute 29-jähriger schwuler Bursch „seit vielen Jahren HIV-positiv“ ist?! Ein junger Mann, der mit HIV-Prävention und -Information aufgewachsen ist?! Ein junger Mann, der selbst als 18-Jähriger, vor elf Jahren also, vom „Starmaniac“ zum „Lovemaniac“ mutierte und im Rahmen einer Jugendkampagne von ÖGJ und AHW unter der Leiste „Hose runter? Gummi drauf!“ – die sich vordergründig an 14- bis 20-jährige Lehrlinge wandte – posierte?! Da diese Frage bislang noch nicht gestellt wurde, gibt es darauf bis dato auch keine Antwort…

Somit bleibt allerdings auch offen, ob es diesen ominösen nötigenden „Ex-Freund“ wirklich gibt?! Rein aufgrund des Postings sieht die Staatsanwaltschaft jedenfalls keinen Grund zu Ermittlungen; und im direkten Umfeld sowie in Insider-Kreisen wurde schon lange und immer lauter über Conchitas bzw. Toms HIV-Status „gemunkelt“, sodass es möglicherweise ohnedies nur noch eine Frage der Zeit war, bis das Ganze „durchgesickert“ und (medial) ausgeschlachtet worden wäre…

Auch in einem solchen Fall empfiehlt sich stets die Flucht nach vorne – und dabei darf man nicht außer Acht lassen, dass Conchitas bzw. Tom Neuwirths Manager René Berto heißt, der schon vor gut 20 Jahren bei „Wien ist andersrum“-Festivals genau gewusst hat, was PR-technisch wann, wo und wie angebracht erscheint – und er wird sein Geschäft inzwischen wohl kaum verlernt haben…

Die Redaktion